Hauptmenü

Neuigkeiten vom SVP

Pinswang 1:1 Lermoos

Man spürte von Anfang an das Pinswang aggressiver und konzentrierter in diese Partie ging als gegen Breitenwang. Das Spiel bot insgesamt wenige Torchancen, wobei fast alle Großchancen auf das Konto der Pinswanger gingen. Man startete mit hohem Druck, den man aber nicht über die ganze Zeit aufrecht erhalten konnte. Lermoos fand immer wieder ins Spiel zurück und kämpfte sich oft bis zum Strafraum vor, wo dann aber meistens Schluss war. Daraus resultierten viele Freistöße für Lermoos in Strafraumnähe, die aber allesamt am Tor vorbei segelten. Durch einen umstrittenen Elfmeter kam Lermoos kurz vor dem Halbzeitpfiff zur Führung.

In der Zweiten Halbzeit hatten beide Mannschaften ihre Druckphasen, der mittlerweile vom Regen aufgeweichte und schlammige Platz erschwerte allerdings ein flüssiges Spiel immer mehr. Mitte der zweiten Halbzeit konnte Pinswang dann durch einen verwandelten Foulelfmeter ausgleichen. Das Spiel war wieder offen, und beide Mannschaften bemühten sich um den Siegtreffer. Ein Abseitstor auf Lermooser Seite ließ die Pinswanger kurz aufschrecken. Kurz vor Schluss vergab Pinswang dann noch die größte Torchance zum Siegtreffer, nachdem ein abgefälschter Torschuss von Korbinian Mackert zwei Meter vor das Tor kullerte und von Bernhard Rainer kunstvoll ins Aus befördert wurde. Alles in allem ist das gesamte Team sehr engagiert zu Werke gegangen, und hat sich diesen Punkt verdient.